Witz des Tages: Nintendo 2DS vorgestellt | Techdiary.de | Das Technikportal rund um Smartphones, Tablets und Co

Witz des Tages: Nintendo 2DS vorgestellt

Filed in Konsolen, News by on 28. August 2013 2 Comments

Ich konnte meinen Augen kaum trauen, aber als ich gemerkt habe, dass es sich nicht um einen Fake handelt, wusste ich nicht ob ich lachen oder weinen sollte. Ich habe Nintendo zwar schon lange abgeschrieben, aber das ist meiner Meinung nach das Armutszeugnis. Ich will hier keine Hasstiraden verbreiten, aber ich und meine (teilweise Nintendo-liebenden-)Freunde sind alle einer Meinung – Nintendo 2DS kann nichts werden.

nintendo-neuen-handheld-nintendo-2ds-angekuendigt

Handheld-Spielekonsolen auf dem absteigenden Ast

Sehr komisch, dass Nintendo den 2DS nicht auf der Gamescom vorgestellt hat. Damit hätten sie vielleicht ein wenig mehr Aufmerksamkeit bekommen. Aber der war ihnen wohlmöglich zu peinlich. Nicht nur dass der Nintendo 2DS floppen wird. Mobile Spielekonsolen, wie PS Vita, Nintendo 3DS oder Nvidia Shield sind schon länger nicht mehr so beliebt wie früher – die Blütezeit ist vorbei.

Ein Indiz dafür ist auch die extrem gefallene und derzeit schwache Nintendo-Aktie. Jede große Firma musste 2008 Verluste einbüßen, wegen der Wirtschaftskrise. Doch Nintendo ist eines der Unternehmen, die sich nie wirklich erholt haben und dessen Aktie sich immer noch auf Talfahrt befindet. Auf der Gamescom haben wir diese Entwicklung ebenfalls beobachten können. Bei PS Vita und Nintendo gab es nur wenig bis gar keine Wartezeit.

Woran liegt das?

Hauptgrund für den Rückgang des Absatzes der mobilen Spielekonsolen ist der rasant wachsende Smartphone und Tablet-Markt. In den letzten Jahren sind die Verkäufe geradezu explodiert. Samsung und Apple schlagen jährlich die eigenen Rekorde. Denn die Smartphones nehmen den Handhelds die Arbeit weg. Am Anfang war es noch so, dass Smartphones leistungsmäßig nicht mit einer PSP oder einem Nintendo DSi XL mithalten konnten, doch heutzutage sind sie auf einer Stufe und wer braucht jetzt noch ein zusätzliches Gerät, wenn er auf seinem Smartphone oder Tablet alle seine Lieblingsspiele spielen kann? Diese Entwicklung ist sehr unvorteilhaft für die Verkäufe von PS Vita und Nintendo 3DS. Kritisch wird es aber nur für Nintendo.

Sony hat so viele alternative Standbeine, wie ein Tausendfüßler, Nintendos Existenz hingegen hängt von einem hüpfenden, italienischen Klempner auf Wii U und Nintendo 3DS ab.

Doch zurück zum 2DS. Allein für die Form kann ich mir nur an den Kopf fassen. Wie ergonomisch kann ein starrer Keil schon sein? Außerdem lässt sich das Ding nicht zusammenklappen. Das raubt nicht nur Mobilität, sondern ist allgemein ziemlich unpraktisch. Eine sinnvolle Verwendung des 2DS hätte ich dennoch. Ein paar Minuten mit dem Schleifstein und man zaubert ein stylishes Pizza- und Kuchenmesser daraus.

Steckt ein tieferer Sinn dahinter?

Warum hat Nintendo das gemacht? Wahrscheinlich, weil ein Nintendo 2DS mit Klappbildschirm sofort als Schritt zurück identifiziert werden würde. Aber der 2DS sieht ja so viel anders aus, da kann es ja nur etwas Tolles, Neues sein, das man unbedingt braucht.

Scheinbar will Nintendo jetzt Produkte nach alter Samsung-Manier veröffentlichen. Also möglichst viel Zeug mit leichten Abweichungen raushauen, um bloß alle Bereiche abzudecken. Andererseits könnte auch tieferer Sinn dahinterstecken. Bestenfalls ist den Japanern endlich klar geworden, dass Handhelds keine Zukunft haben und der Nintendo 2DS ist nur ein Übergang zum Nintendo-Tablet. Könnte sein, muss es aber nicht.

Auf die technischen Details des Nintendo 2DS gehe ich nicht näher ein, das ist in wenigen Stichpunkten klar:

  • Kein 3D
  • Spezifikationen und “Größe” wie der 3DS
  • WLAN
  • Release am 12. Oktober für 129 Dollar

Wir denken, dass das nichts werden kann. Im Prinzip kauft man einen anders designten Abklatsch eines Geräts, dass nur unwesentlich mehr kostet, dafür aber mehr kann.

Eure Meinung dazu?

Ihr seid komplett anderer Meinung und denkt, dass der Nintendo 2DS wie warme Semmel weggehen wird? Dann nehmt an der Diskussion teil und sagt uns, warum der Nintendo 2DS ein Erfolg werden wird.

Über 

Thilo ist Apple-Fan und Gründer von Techdiary.de. Als technikbegeisterter Blogger ist er immer engagiert, wenn es um Smartphones, Tablets, Gaming und Co. geht. Nebenbei schreibt er auch für andere Online-Magazine.

Tags: , ,

Comments (2)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Arno sagt:

    Einen Vorteil gegenüber den Smartphones gibt es aber bei den Handhelds meiner Meinung aber immer noch, das ist die Steuerung. Ich persönlich hasse dieses Touchscreen-Gewische. Ständig die Finger auf dem Geschehen.

    Nintendo sollte einfach eine Kooperative mit Apple eingehen, eine Spielkonsole mit Smartphonecharakter kreieren und sich in den App Store trauen. Ansonsten, gebe ich Dir vollkommen recht.

Jetzt kommentieren