Musik-Erkennung per App: So findet man jeden Song | Techdiary.de | Das Technikportal rund um Smartphones, Tablets und Co

Wie heißt der Song? Diese 3 Musik-Erkennungs-Apps helfen weiter!

Filed in Android, Apple, Apps, iOS, iPad, iPhone, Play Store by on 25. Juni 2016 0 Comments

Es ist ein allseits bekanntes Problem. Man hört einen guten Song und würde gerne wissen wie dieser heißt. Egal ob im Radio, im Fernsehen, in der Disco oder in der Bar. In dieses Dilemma kann man fast überall geraten. Doch es gibt eine Lösung und die ist gar nicht mal so kompliziert. Wir zeigen euch in diesem Artikel, wie ihr zukünftig keine Probleme mehr mit der Suche nach unbekannter Musik habt.

shazam_newbrand_-comimage_1

Musik erkennen mit (kostenlosen) Apps:

Seit einiger Zeit gibt es für iOS- sowie Android-Smartphones diverse Apps, die bei der Identifizierung von Musik helfen können. In den letzten Jahren hat sich die Technologie, die dahintersteckt rasant verbessert und die Apps sind immer präziser geworden. Eine wichtige Verbesserung ist beispielsweise das Ausblenden von Hintergrundgeräuschen. Denn wenn man ein Lied im (Auto-)Radio erkennen möchte und der Fahrtgeräusche zu laut waren, hatten die Apps in ihren Anfängen Schwierigkeiten den Song zu identifizieren. Das ist jetzt nicht mehr so und mittlerweile kann man den Apps das gesuchte Lied sogar vorsummen oder -singen (vorausgesetzt man trifft die richtigen Töne).

Ein mal erkannt kann man den Song anhören, als Favorit speichern und/oder gleich auf iTunes bzw. Google Music erwerben. Und wenn es einmal Probleme bei der Erkennung gab, z.B. wegen Netzwerkproblemen, kann die Aufnahme auch abgespeichert und später erkannt werden – sehr praktisch!

Beispiele für Apps, die Musik erkennen können sind Shazam (klick), SoundHound (klick) und TrackID (klick). Alle drei sind kostenlos und benötigen wenig Speicherplatz.

soundhound-musikerkennung

Über 

Thilo ist Apple-Fan und Gründer von Techdiary.de. Als technikbegeisterter Blogger ist er immer engagiert, wenn es um Smartphones, Tablets, Gaming und Co. geht. Nebenbei schreibt er auch für andere Online-Magazine.

Tags: , ,

Jetzt kommentieren