Watch Dogs: Minispiel zu schwer – frustrierte Gamer starten Petition | Techdiary.de | Das Technikportal rund um Smartphones, Tablets und Co

Watch Dogs: Minispiel zu schwer – frustrierte Gamer starten Petition

Filed in Games, News by on 24. Juli 2014 0 Comments

Spiele können aufregen und frustrieren, wenn sie zu schwierig oder man selbst zu unfähig ist, sie zu bewältigen. Das gilt für Super Mario, das gilt für Assassin’s Creed und (wie könnte es anders sein) auch für Watch Dogs, dem neuesten AAA-Open-World-GTA-Verschnitt. Die Frustration über ein kleines Minispiel in Watch Dogs ist derweil so groß geworden, dass die Gamer-Community – oder zumindest ein sehr “ehrgeiziger” Teil davon – nun eine Petition gegen Ubisoft gestartet hat.

watch-dogs-aiden-pearce-wallpaper

"Ich will Platin in Watch Dogs, Mamaaa..."

“Ich will Platin in Watch Dogs, Mamaaa…”

Zugegeben, ich habe das Minispiel noch nicht gespielt und bin auch in der Story noch nicht allzu weit, obwohl ich Watch Dogs schon kurz nach Release gekauft habe. Das liegt momentan aber nicht an mangelndem Spielspaß – ganz ehrlich nicht, kauft euch das Spiel! – sondern an fehlender Zeit dafür. Wie gesagt, ich kenne das Minispiel nicht und wahrscheinlich werde ich ebenso verzweifeln, wenn ich darauf stoße. Aber ich amüsiere mich trotzdem über all die Leute, die jetzt wortwörtlich “rumheulen“, weil sie deswegen nicht alle Trophäen erreichen und nun tatsächlich eine Petition gestartet haben.

Die Menschen, die so etwas unterschreiben, gehören dann wohl zu der Fraktion der Gamer, die sich für eine Platintrophäe das linke Bein amputieren lassen würden.

Und hey, wenn du auch dazu gehörst, dann unterschreibe mal schnell. Denn den Initiatoren fehlen nur noch knapp 500 Unterschriften (Stand: Fr. 25.07.14), bis das Soll erreicht ist. Ubisoft hatte zwar schon Zugeständnisse gemacht, passiert ist bisher aber nichts.

Über 

Thilo ist Apple-Fan und Gründer von Techdiary.de. Als technikbegeisterter Blogger ist er immer engagiert, wenn es um Smartphones, Tablets, Gaming und Co. geht. Nebenbei schreibt er auch für andere Online-Magazine.

Tags: , ,

Jetzt kommentieren