IFA 2013: Sounddocks von Loewe und Haier Eye-Control | Techdiary.de | Das Technikportal rund um Smartphones, Tablets und Co

IFA 2013: Sounddocks von Loewe und Haier Eye-Control

Filed in News by on 7. September 2013 0 Comments

ifa-2013-eingangUnser erster Tag auf der IFA fing bei Loewe an. Dort haben wir eigentlich nur die üblichen Fernseher mit bekannt hoher Verarbeitungsqualität erwartet. Doch am Messeeingang stachen uns sofort neue Sounddocks für iPhone und iPad ins Auge. Loewe hatte sich bisher hauptsächlich auf das TV-Geschäft konzentriert und nur eine (ziemlich große) Soundbox im Sortiment. Auf der IFA 2013 wurden neue Loewe Lighning-Sounddocks vorgestellt, welche vor allem Alternativen zu Bose sein könnten.

Lightning-Sounddocks überzeugen

Apple hat im September letzten Jahres mit dem iPhone 5 die Ära des neuen Lightning-Anschlusses eingeleitet. Mittlerweile haben alle neuen Modelle also iPads, iPods und iPhones den Lightning-Anschluss, jedoch herrschte zunächst ein Mangel an Sounddocks. Diese mussten nach der häufig kritisierten Apple-Anschluss-Änderung erst entwickelt und hergestellt werden. Seit einigen Monaten hat sich der Markt aber eingependelt und es gibt eine akzeptable Auswahl an Geräten in allen möglichen Preisklassen.

loewe-iphone-sounddock

Auch Loewe hat sich entschieden in den Lightning-Connector-Markt einzusteigen und stellt auf der IFA 2013 neue iPhone/iPad-Sounddocks vor. Uns hat der Sound und das Design überzeugt. Über Qualität braucht man bei Loewe erst gar nicht reden. Es lassen sich alle iPads, iPhones und iPods, auch mit Hülle, ohne Probleme verbinden. Ein deutlicher Vorteil gegenüber vielen Bose Sounddocks. Wenn man vor jedem Verbinden seine Hülle entfernen muss, ist das schon sehr nervig. Zum Preis der Loewe-Sounddocks können wir leider nichts sagen, aber es ist sehr unwahrscheinlich, dass Loewe die Lightning-Sounddocks allzu günstig anbieten wird. Qualität hat ihren Preis.

loewe-ifa-fernseher

Gewohnte Spitzenqualität bei Loewe-Fernsehern

Wer sich von Anschlüssen wie Lightning unabhängig machen will, sollte aber auf Bose SoundLink oder Jawbone Jambox setzen. Bluetooth ist dann doch die praktischere und schönere Alternative zu einem 3,5mm Klinke-Kabel.

4K-Fernseher und Xbox-Kinect-Abklatsch von Haier

4k-fernseher-von-haier

Geil, geil, geil! 4K-Fernseher sind der Hammer.

Loewe-Konkurrenz in der selben Halle gab es von Haier, einem eher unbekannten Elektronik-Hersteller. Vorgestellt wurden einige sehr schicke 4K-Fernseher (Ultra-HD) und ein Fernseher, dem Haier eine Kinect-ähnliche Spielekonsole spendiert hatte. Man stellt sich in den markierten Bereich, führt die Kalibrierung durch und es kann losgehen. Mit seinem ausgestreckten Arm steuert man den Cursor. Durch Körperbewegungen können die Charaktere in den verschiedenen Spielen gesteuert werden. Das klingt alles ziemlich nach Microsofts Xbox Kinect, oder? Finden wir auch. Aber ist es ernsthafte Konkurrenz?

gesture-control-haier

Was, das wohl im linken Fernseher ist? ;-)

Konkurrenz für Kinect?

Nein, absolut nein. Die Steuerung ist ziemlich ungenau und Weniges funktioniert so, wie es sollte. Wenn Haier die Software überarbeitet und das Spieleangebot erweitert, könnte das vielleicht was werden. So wie der Gesture-Control von Haier jetzt ist, finden wir keine Freude daran.

Eye-Control:

Haier legt gegenüber Xbox Kinect noch einen drauf. Mit Eye-Control können Haier-Fernseher allein über die Augenbewegung gesteuert werden. NSA und Werbedeals ahoi, sagen wir dazu nur. Leider hat auch Ey-Control nicht einmal zuverlässig funktioniert. Wahrscheinlich, weil das System vor offiziellem Messebeginn noch nicht kalibriert war. Sehr genau war Eye-Control aber auch nicht. Softwareupdate bitte.

Wir schauen uns jetzt mal bei Samsung um. Ich als Apple-Fan muss schließlich auch mal den Blick über den Tellerrand schweifen lassen. Galaxy Gear und das Note 3 stehen auf der Agenda!

Über 

Thilo ist Apple-Fan und Gründer von Techdiary.de. Als technikbegeisterter Blogger ist er immer engagiert, wenn es um Smartphones, Tablets, Gaming und Co. geht. Nebenbei schreibt er auch für andere Online-Magazine.

Tags: , , ,

Jetzt kommentieren