4G/LTE kaum ausgebaut und schon 5G in Planung | Techdiary.de | Das Technikportal rund um Smartphones, Tablets und Co

4G/LTE kaum ausgebaut und schon 5G in Planung

Filed in News, Smartphones by on 11. August 2013 0 Comments

So ziemlich jeder Handybesitzer, der sich nur ein bisschen mit der Materie auskennt weiß, was “4G” bzw. “LTE” ist. Was auch viele wissen ist, dass der Ausbau der LTE-Netze in Deutschland bis zum heutigen Zeitpunkt noch nicht sehr weit vorangeschritten ist. Deutschland hat also nicht nur ein Problem mit Internet-Breitbandverbindungen, sondern auch mit der Netzabdeckung der Mobilfunkstandards. Im Vergleich zu anderen Ländern, wie den USA hinken wir deutlich hinterher. Nun ist bereits 5G in Planung, eine erneute Steigerung der Mobilinternet-Leistung. Doch was kann kann 4G/LTE und brauchen wir überhaupt mehr?

LTE-4g-samsung-5g

Was kann 4G/LTE?

Die Donwloadraten, welche mit einer perfekten LTE-Verbindung möglich sein sollen, sind bereits höher als die, die man an vielen Orten Deutschlands per DSL erreicht. Folgende Eigenschaften und Vorteile hat 4G/LTE:

  • 100 MBit/s Datenrate im Download bei besten Bedingungen
  • Kompatibilität zu bereits vorhandenen Netzwerken (4G-Geräte sind also auch fähig, mit den älteren Technologien zu arbeiten, wie zum Beispiel GSM, UMTS, etc.)
  • 50 MBit/s im Upload
  • 20 MHz benötigte Frequenzbandbreite
  • Latenzzeiten von ≈ 10 ms
  • Qualitativ hochwertige Dienstleistungen wie Echtzeit-Audio, Hochgeschwindigkeits-Datenübertragung, HDTV-Videoinhalte, mobiles Fernsehen, etc.
  • höhere Spektrumeffizienz (geringere Kosten pro Datenvolumen)

Wie bereits oben erwähnt ist das LTE-Netz noch nicht ausreichend ausgebaut, sodass es sich für Verbraucher in bestimmten Regionen gar nicht lohnt. Genauso, wie beim LTE in Österreich setzt auch Deutschland darauf erst ländliche Regionen mit 4G auszustatten. Dadurch sind Klein- und mittelgroße Städte im Nachteil, was die Netzabdeckung angeht.

Was soll 5G können?

Samsung arbeitet bereits seit einiger Zeit an der nächsten Generation Mobilfunkstandard – 5G. Dieser muss natürlich das momentan aktuelle 4G/LTE übertreffen und das wird er auch. Samsung hat bereits erste Tests durchgeführt. Dabei konnte über eine Entfernung von 2 Kilometern eine Datenrate von 1,056 GBit/s erreicht werden. Das ist mehr als das Zehnfache von 4G/LTE. Benötigt wurden dazu insgesamt 64 Antennen auf einer 28-GHz Frequenz.

Samsung begründet diesen schnellen Fortschritt mit hohem Konkurrenzdruck. Bis 2020 möchten der südkoreanische Konzern 5G markttauglich machen. Denn außer Samsung arbeitet noch in Japan ein Konzern an dem Beyond-4G Netz – NTT DoCoMo, ein japanischer Mobilfunkbetreiber. Weitere Konkurrenten sind China und die EU. Beide inverstieren viel Geld in 5G.

Dahingehend stellt sich die Frage, ob man in Zukunft überhaupt noch DSL als “Internetquelle” für seinen Heimcomputer nutzen wird oder ob in allen Computern standardmäßig 5G-Module für schnelle Donwloadraten sorgen. Dafür muss aber auch vorausgesetzt sein, dass Deutschland endlich seine Netzabdeckung auf die Reihe bekommt. 4G haben wir noch nicht einmal durchgesetzt und 2020 soll für 5G das Zehnfache an Basisstationen bereitgestellt werden - na dann mal viel Glück. Ich finde, dass solche Themen endlich mal Bestandteil des Wahlkampfs werden sollen.

Über 

Thilo ist Apple-Fan und Gründer von Techdiary.de. Als technikbegeisterter Blogger ist er immer engagiert, wenn es um Smartphones, Tablets, Gaming und Co. geht. Nebenbei schreibt er auch für andere Online-Magazine.

Tags: , , , ,

Jetzt kommentieren